Das eigene Körpergewicht beschäftigt die meisten Menschen in westlichen Ländern vor allem, wenn Übergewicht vorliegt und überzählige Pfunde an Bauch und Schenkeln reduziert werden sollen. Zahlreiche Diäten, Bewegungs- und Lebensstilempfehlungen beschäftigen sich mit der Frage, wie überschüssiges Körperfett erfolgreich und dauerhaft vermindert werden kann.
Katie B 33 – Jahre: Die Modebranche fasziniert mich immer wieder. Ich wollte ein Topmodel werden, aber ich war fett. Die Leute, die meinen Wunsch verstehen, sich über mich lustig zu machen. Ich hatte meine Last satt. Ich möchte es unbedingt loswerden. Also entschied ich mich, es auszuprobieren. Ich nahm es regelmäßig und verlor 8 Pfund in einem Monat. Ich verlor die Pfunde ohne Diät und Sport.

 Die Atkins-Diät beschreibt eine temporäre Ketogene Ernährung und ist wohl die bekannteste aller Ketogenen Ernährungsformen. Hier werden zunächst alle Kohlenhydrate aus dem Ernährungsplan verbannt und zu einem späteren Zeitpunkt nach und nach wieder hinzugefügt. Dies soll für einen drastischen Gewichtsverlust und ein Ausbleiben des Jojo-Effekts sorgen. Allerdings ist diese Ernährungsform aufgrund ihrer teilweise heftigen Nebenwirkungen durchaus umstritten. ​


NetDoktor.de arbeitet mit einem Team aus Fachärzten und Journalisten. Wir bieten Ihnen unabhängige und umfassende Informationen rund um die Themen Gesundheit und Krankheit. Sie finden bei uns alle wichtigen Symptome, Therapien, Laborwerte, Untersuchungen, Eingriffe und Medikamente leicht verständlich erklärt. Wir erstellen ausführliche Specials zu Themen wie Sport, Ernährung, Diabetes oder Übergewicht. Journalisten berichten in News, Reportagen oder Interviews über Aktuelles in der medizinischen Forschung. In der Rubrik Test & Quiz sowie in den Diskussionsforen können Sie schließlich selbst aktiv werden!
„Der erste Schritt besteht darin, das Problem zu erkennen, ärztliche Hilfe zu suchen und so auch drohenden Mangelerscheinungen rechtzeitig vorzubeugen“, sagt Lamprecht. Denn Verdauungskrankheiten führen nicht nur zu Gewichtsverlust: Nimmt der Körper nicht ausreichend Mineralstoffe, Vitamine und Spurenelemente auf, fühlen sich die Patienten müde und wenig leistungsfähig. „Je schneller wir gegensteuern können, desto besser“, so der DGVS-Experte.
Revolyn Keto Burn Bewertungen (DE/AT/CH): Das Finden des richtigen Ketogenese-Ergänzungsmittels ist genauso schwierig wie das Abnehmen mit Hilfe manueller Trainings-und Diätmethoden. Wenn Sie jedoch Ratschläge übernehmen und die Bewertungen, die wir regelmäßig auflegen, verfolgen, werden Sie keine Probleme haben, nach der richtigen Ergänzung für sich selbst zu suchen. Revolyn Keto Burn ist eine Ergänzung, die Ihnen helfen kann, sich wieder in Ihrer Lieblings-Jeans zu befinden, ohne viel alleine zu kämpfen. Mit Hilfe dieser Formel kann eine Person ihr optimales Rassenniveau leicht halten, ohne selbst viel zu betonen. Alles, was Sie brauchen, um vorsichtig zu sein, während Sie die Ergänzung ist, sicherzustellen, dass Sie es regelmäßig nehmen.
Dieser Beiatz Inhalt künstliche Ketone mit erhöht die Chancen, dass Ihr Körper zu Ketogenese. Daher mit dem regelmäßigen Konsum dieser Ergänzung für einen kontinuierlichen Zeitraum von ein paar Monaten wird Ihr Körper zu beginnen, Fett auf einer regelmäßigen Basis zu beginnen. Das bedeutet, dass es keine Richtung für Sie gibt, Fett in Energie umzuwandeln, mit den manuellen Bemühungen der traditionellen Methoden, Gewicht durch Bewegung und Diät zu verlieren. Das ist der Grund, warum die Ergänzung wird wirklich berühmt auf dem Markt. Schauen wir uns jetzt an, wie es eigentlich funktioniert.
Es gibt in diesem Bereich bereits einige Studien, die belegt haben, dass Sport und Bewegung den Ketonspiegel in deinem Körper erhöhen können, wenn dein Ketonspiegel zuvor auf einem niedrigen Niveau war. Solltest du jedoch bereits einen hohen Ketonspiegel haben, führt auch Sport zu keiner messbaren Erhöhung. Sport kann in diesen Situationen die Anzahl der Ketone in deinem Blut für einen kurzen Zeitraum sogar verringern [11].
So beugen Sie vor: Kinder sollten sich mehrmals am Tag gründlich die Hände waschen, besonders vor dem Essen. Gut, wenn Sie als Eltern mitmachen und Vorbild sind. Gehen Sie in der Küche sehr hygienisch vor, reinigen Sie besonders Obst, Gemüse und Salat sorgfältig. Säubern Sie Spielzeug, das draußen war, regelmäßig mit heißem Wasser und Spülmittel. Haustiere gegebenenfalls regelmäßig entwurmen lassen. Um einige für den Menschen schädliche Wurmarten geht es auch im Beitrag "Appetitlosigkeit", wo Sie weitere Informationen finden. Über Infektionen mit dem Parasiten Giardia lamblia können Sie im Ratgeber "Durchfall (Diarrhö)", Kapitel Ursachen "Akut (1)" nachlesen.
Katie B 33 – Jahre: Die Modebranche fasziniert mich immer wieder. Ich wollte ein Topmodel werden, aber ich war fett. Die Leute, die meinen Wunsch verstehen, sich über mich lustig zu machen. Ich hatte meine Last satt. Ich möchte es unbedingt loswerden. Also entschied ich mich, es auszuprobieren. Ich nahm es regelmäßig und verlor 8 Pfund in einem Monat. Ich verlor die Pfunde ohne Diät und Sport.

Tipp: Gehen Sie / mit Ihrem Kind / bei derartigen Beschwerden rechtzeitig zum Arzt, damit dieser zügig die Diagnose stellen kann. So bekommen Sie den Blutzucker schneller in den Griff. Gute Stoffwechseleinstellung hilft Komplikationen zu vermeiden. Darüber und zu Ursachen, Diagnose und Therapie der Zuckerkrankheit können Sie sich in den beiden Ratgebern Diabetes mellitus Typ 1 und Diabetes mellitus Typ 2 einen Überblick verschaffen.


Die möglichen Ursachen für eine ungewollte Gewichtsabnahme sind vielfältig und können sowohl psychischer als auch organischer oder medikamentöser Natur sein. So können bspw. Bulimie oder eine Depression eine Gewichtsabnahme zur Folge haben, während andererseits auch chronisch-entzündliche Darmerkrankungen wie Morbus Crohn oder Colitis ulcerosa für den Gewichtsverlust sorgen können. Im Folgenden widmen wir uns daher den einzelnen zuvor genannten Aspekten und nennen beispielhaft Erkrankungen, die sich symptomatisch durch eine schnelle Gewichtsabnahme äußern können. Bei der Einteilung in die verschiedenen Bereiche können sich Überschneidungen ergeben, da bspw. die chronisch-entzündliche Darmkrankheit Morbus Crohn mit einem Gewichtsverlust einhergeht, der zweierlei Ursache haben kann. Zum einen ist der Gewichtsverlust im Rahmen der Erkrankung auf eine verringerte Dünndarmoberfläche und damit auf eine verminderte Resorption von Nährstoffen zurückführbar. Zum anderen haben viele an Morbus Crohn Erkrankte häufig auch Bauchschmerzen und leiden an Übelkeit, Appetitlosigkeit sowie depressiver Verstimmung, was dazu führt, dass sie ohnehin weniger Nahrung zu sich nehmen.
Schmerzen nach dem Essen – weitere Erkrankungen im Verdauungstrakt: Mitunter lösen Schmerzen kurz nach dem Essen oder Übelkeit Angst vor der Nahrungsaufnahme aus (Fachbegriff Sitophobie). Ursache dafür kann einmal ein Magengeschwür sein. Zum anderen kommen chronische Entzündungen oder Tumoren infrage, etwa der Bauchspeicheldrüse oder Gallenwege. Auch eine sogenannte Achalasie, eine seltene Störung der Beweglichkeit und Transportfunktion der Speiseröhre, kann mitunter dahinterstecken.

Im Gegensatz zu nahezu allen anderen Medien sowohl im Print-, TV- als auch im Online-Bereich ist Cashkurs.com komplett unvermarktet, beinhaltet also keinerlei Werbung. Somit ist Cashkurs.com von eventuellen Werbepartnern vollkommen unabhängig und in keiner Weise erpressbar. Hierdurch können wir Ihnen absolut frei, ehrlich, direkt und ohne Scheuklappen Hintergrundberichte, Zusammenhänge, Tipps und Ratschläge liefern, ohne die Interessen eines eventuellen Werbekunden berücksichtigen zu müssen. Die einzigen Interessen die wir in Betracht ziehen, sind die unserer Leser! Dies unterscheidet Cashkurs.com von nahezu allen anderen Plattformen im Finanz- und Wirtschaftsbereich und gibt Ihnen die Möglichkeit sich frei und unabhängig zu informieren!
Da sich bei jedem dritten Patienten mit unklarem Gewichtsverlust die Ursache im Gastrointestinaltrakt finden lässt, sind endoskopische Untersuchungen und gegebenenfalls Funktionsuntersuchungen zum Ausschluss einer Malabsorption als Ursache des Gewichtsverlustes sinnvoll. Bei der apparativen Diagnostik ist ein Minimalprogramm zunächst ausreichend (Textkasten 3). Nach Untersuchungen des Autors (16) wird sich mit diesem initial minimalen diagnostischen Programm in der Regel entweder die Ursache des ungewollten Gewichtsverlustes finden oder es wird klar, welche weiterführenden Untersuchungen notwendig sind (7, 8, 12, 22, 33, 38).
Die Grundlage der Ketogenen Ernährung ist die drastische Reduktion der Kohlenhydrate auf maximal 50 g pro Tag und die gesteigerte Aufnahme von Fett. Zudem ist es sinnvoll darauf zu achten nicht mehr Kalorien zu sich zu nehmen, als man verbraucht. Der Verbrauch kann mit Hilfe kostenloser Rechner im Internet ausgerechnet werden. Die Deutsche Lebensmittel Gesellschaft empfiehlt den Verzehr von ungefähr einem Gramm Eiweiß pro Kilogramm Körpergewicht täglich. Die Ketogene Ratio sollte in dem Verhältnis 4:1, also Fette:Proteine und Kohlenhydrate, stehen. Wenn du 1800kcal pro Tag benötigst, sollten 1440kcal aus Fett und 360kcal aus Kohlenhydraten und Proteinen bestehen.
Chronische Nierenschwäche: Hauptaufgabe der Nieren ist die Bildung des Urins. Mit ihm verlassen Stoffe den Körper, die dieser nicht mehr benötigt oder die ihm schaden können. Zugleich regeln die Nieren über die Menge und Zusammensetzung des Harns den Flüssigkeitshaushalt, und sie sorgen für ein physiologisches Säure-Basen-Gleichgewicht sowie eine ausgeglichene Mineralstoffbilanz. Schließlich sind sie für Blutdruckregulation mitverantwortlich. Zu chronischer Nierenschwäche (Niereninsuffizienz) können beispielsweise Nierenentzündungen, Gefäßkrankheiten, Diabetes und Bluthochdruck führen. Es gibt verschiedene Stadien der Niereninsuffizienz. Am Ende steht ein Nierenversagen. Die Betroffenen überleben es nur durch eine Nierenersatztherapie: regelmäßige Blutwäsche (Dialyse) oder Nierenverpflanzung. Gewichtsverlust ist ein Symptom des Endstadiums. Dem gehen häufig Appetitlosigkeit und Erbrechen sowie andere Krankheitszeichen voraus. Welche das sind und wie Ärzte eine Nierenschwäche behandeln, steht im Ratgeber "Nierenversagen".

„Fälschlicherweise wird oft behauptet, dass ketogene Diät Krebs heilen könne. Das ist Unsinn“, versichert Prof. Worm. Tatsächlich soll eine ketogene Lebensweise aber dabei helfen, eine Krebserkrankung im Zaum zu halten. „Sie hilft dabei, den körperlichen Abbau zu bremsen, Medikamente sprechen besser an.“ Der Hintergrund: Schmerzen und Appetitlosigkeit sorgten dafür, dass Krebspatienten nicht ausreichend essen. Um Blutzucker zu bilden, die der Körper zum Funktionieren – und nicht zuletzt im Kampf gegen die Krankheit – braucht, greife er auf Muskelmasse zurück, das schwäche den Körper. Ketose könne hier Einhalt gebieten. „Der Zuckerbedarf ist durch diese Stoffwechselumstellung um bis zu 60 Prozent verringert. Dadurch kann das Gehirn die nötige Energie aus den Ketonkörpern beziehen.“
×